Die Qual der Wahl

Fest steht: in naher Zukunft werde ich mir mal ein neues Handy gönnen. Fest steht aber auch: nicht nur jetzt, zu Zeiten der IFA, stellen die Hersteller quasi im Wochenrhythmus neue Geräte vor. Die Auswahl eines passenden Smartphones ist also ziemlich schwer. Immerhin kristallisieren sich einige Geräte heraus.

Wichtig ist mir ein großes Display. Da ich das Telefon vielleicht gerade mal zu 0,5% der Zeit zum Telefonieren benutze, stört es mich nicht, wenn ich mir dann in diesen kurzen Momenten einen Backstein ans Ohr halte. Sei’s drum. Da lege ich schon viel mehr Wert darauf, dass ich den Rest des Tages eine große Anzeige habe, auf der ich nicht nur Fotos gut sehen kann (also ist ’ne halbwegs gute Kamera auch Pflicht), sonder die mich auch gut herumnavigiert, wenn ich mich von Runtastic mal wieder halbautomatisch durch die Gegend scheuchen lassen will. Kurzum: großes Display, austauschbarer Akku und vielleicht noch die Möglichkeit einer Speichererweiterung per SD-Karte, das wäre schon chic.

Einige Geräte kommen nun also langsam in die engere Wahl. Das Samsung Galaxy Note 3 ist mit Erscheinen des Nachfolgers nicht mehr ganz „State-of-the-Art“, wird aber für mich sicherlich noch dicke ausreichen. Der Stylus ist so’n Gimmick, von dem ich nicht ganz weiß, was ich davon halten soll. Vielleicht nutze ich es ja irgendwann ganz intuitiv und freue mich dann, dass ich mein Handy quasi als Notizblock nutzen kann – andererseits habe ich auch „in real life“ nie wirklich Notizblöcke genutzt. Und bei meinem alten Sony P800 bin ich mit dem Stylus auch nie wirklich warm geworden. Dann wäre da noch das LG G3, das demnächst auch schon wieder zum alten Eisen gehören wird (wie alle…). Momentan top, leider auch recht teuer, dafür hat es aber auch ein relativ großes Display. Im Oktober soll dann auch das OnePlus One nicht nur per Einladung erhältlich sein. Dieser Flagship-Killer aus China kommt in der Presse ja sehr gut weg.

Aber erst mal warte ich wohl darauf, was die Herrschaften aus Cupertino diese Woche so zu verkünden haben. Die letzten Jahre habe ich mich im iOS-Universum schließlich ganz wohl gefühlt, so dass ein Wechsel auf Android nicht aus der Not heraus geschehen würde. Man munkelt ja auch von einem iPhone mit 5,5″-Display. Das würde Apple dann auch wieder in die engere Wahl bringen. Aber um mich davon zu überzeugen, müssen die Jungs von Apple noch ein wenig mehr Innovation bieten als nur ein größeres Display. Warten wir es mal ab.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die Qual der Wahl

  1. Ich bin gespannt! Habe seit ca. 9 Monaten das LG G2 (5,2 Zoll auf relativ engem Raum -> ideal) und bin sehr zufrieden damit. Hätte zwar lieber ein natives Android (à la Nexus 5) gehabt, doch habe ich das Gerät zu einem sehr guten Preis (knapp 300 Euro) bekommen. Ist schnell, groß und robust — soweit ich das beurteilen kann. Lass mal hören, was es letztendlich geworden ist 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s