Media-Monday #240

Mit nur einem Tag Verspätung beantworte ich die Fragen des Medienjournal-Blogs. Immerhin. 😉

1. Die einfallsreichste und/oder skurrilste Handlung hat wohl „Hangover“. Ich werde vermutlich nie wieder einen skurrileren Moment im Kino erleben als die Szene, in der Alan in Mike Tysons Pool pinkelt und dabei freundlich in die Kamera winkt.

2. Gemessen an ihrem/seinem Alter ist Ezra Miller ein begnadeter Schauspieler. Wie man im zarten Teenageralter schon so eine Ausstrahlung und Aura um sich haben kann wie er in „We Need To Talk About Kevin“ und „The PErks Of Being A Wallflower“, ist echt unglaublich.

3. Glaube ich kaum, dass Leonardo DiCaprio auch in diesem Jahr noch einmal leer ausgehen wird. Auch wenn er den Goldkerl mindestens schon für „Django“ und „The Wolf Of Wall Street“ verdient gehabt hätte.

4. Die Begeisterung für „Er ist wieder hier“ kann ich absolut nicht nachvollziehen, vor allem nicht, das so viele es so abfeiern, schließlich hat das Buch gezeigt, dass eine einzige Idee kein ganzes Buch füllen kann.

5. „Victoria“ beeindruckt ja nicht nur mit einem großartigen Skript, sondern auch dadurch, dass der Film ohne einen einzigen Schnitt auskommt. Es versteht sich, dass solche Experimente auch nur etwas für die echte Schauspieler-Elite ist. Deswegen auf Frederick Lau. 😉

6. „Stereo“ hat mich allein schon dadurch überrascht, dass ich mir etwas gänzlich anderes erwartet hatte, nämlich einen dieser typischen deutschen Thriller mit einem böse dreinblickenden Jürgen Vogel. Dass der Film ein hochklassiger „Mind-Fuck“ ist und trotzdem aus Deutschland kommt, ist eine echte Überraschung. Dringende Seh-Empfehlung!

7. Zuletzt habe ich „Sicario“ gesehen und das war eine gelungene Abwechslung, weil er seine Spannung nicht wie heutzutage viele andere Thriller aus der expliziten Darstellung von Gewalt zieht, sonder aus den ruhigen, angespannten Momenten, bevor der eigentliche Sturm über die Akteure hereinbricht. Die Action-Szenen sind meist gar nicht im Bild erfasst, so nebensächlich ist die Gewalt hier gezeigt (oder eben nicht).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s